Deutsch
Menü

AlpenSole-Springbrunnen

im Königlichen Kurgarten

Im Königlichen Kurgarten, vor dem Gradierhaus sprudelt der prachtvolle AlpenSole-Springbrunnen, einer der 55 Brunnen in der Innenstadt von Bad Reichenhall, welchen die Stadt auch den Namen Brunnenstadt verdankt. Gewusst? Ursprünglich stand der AlpenSole-Springbrunnen im Platterhof auf dem Obersalzberg. Damals noch bekannt als "Atlas-Brunnen" fand er 1953 im "staatlichen Kurgarten" seine neue Heimat.

AlpenSole-Luft genießen

Gemütliche Liegestühle um den Brunnen laden zum Verweilen und Entspannen ein. Der feine Nebel aus AlpenSole ist besonders an heißen Tagen erfrischend und kühlend. Die gesunde AlpenSole-Luft kann man nahezu im gesamten Königlichen Kurgarten atmen. Sie ist besonders wohltuend für die Atemwege. Vielleicht hört man leise die Kurmusik der Bad Reichenhaller Philharmonie, die in der Konzertrotunde erklingt und gönnt sich einen Moment, um dort vorbei zu schauen und den eingängigen Melodien zu lauschen. In der blumenreichen Idylle des 40.000 Quadratmetern großen Königlichen Kurgartens verfliegt der Stress wie von selbst. Man erholt sich in einem Liegestuhl und folgt schönen Gedanken am sprudelnden AlpenSole-Springbrunnen oder genießt den Blick auf die schöne artenreiche Botanik des Gartens.

Der Riese im Brunnen

Inmitten des Königlichen Kurgartens, wo sich die Wege aus Norden und Westen kreuzen, steht ein Riese. Feine Tropfen von Salzwasser fallen um ihn her zu Boden, fließen über seine steinerne Haut und zerstäuben in der milden Brise, die vom Gradierhaus herüberweht. Auf seinem Rücken trägt er eine gewaltige steinerne Muschel, aus der eine Fontäne Salzwasser springt und in die tiefere Schale herunterströmt.

 

In früheren Zeiten glaubten die Menschen, dass Atlas, der Riese, das Himmelsgewölbe trage und so Himmel und Erde an ihrem richtigen Platz halte. Und verließ den Riesen – was zum Glück selten vorkam – einmal die Kraft, und er strauchelte - so verrutschte das Firmament, Sternschnuppen blitzten über den schwarzen Nachthimmel, und die Erde bebte und überflutete das Land.

 

Was für ein Glück, dass der Atlas von Bad Reichenhall im Kurgarten steht! Im Windschatten des Gradierhauses, das reinigende Salzluft zu ihm herüberweht, im Bad der AlpenSole, die ihn umgibt, und in der Gesellschaft der Bäume und Sträucher wird er hoffentlich noch viele Jahre das Himmelsgewölbe tragen können und für Frieden und Sicherheit in Bad Reichenhall sorgen. Und die Muschel auf seinem Rücken, die für Fruchtbarkeit und Schutz steht, unterstützt ihn in seinem Tun.

AlpenSole-Springbrunnen

im Königlichen Kurgarten
Tel.: +49-8651-606-0

Ausgangspunkt / Parkplatz

Kurstraße, 83435 Bad Reichenhall

Anfahrt

Parkplatz am Königlichen Kurhaus, Kurstaße 

 

Öffnungszeiten

April - Oktober täglich von 07:00 - 22:00 Uhr

Downloads

Gastgebersuche

Gastgebersuche