• Ic Uebernachtung 1
    Urlaub buchen

    Gastgebersuche

  • Ic Shop 1Shop
  • Ic Webcam 1Webcam
  • Ic WetterWetter
Aktuelles
Titel Programm

Konzertprogramm 2020

Das gemeinsame Jahresprogramm der Bad Reichenhaller Philharmoniker und der Kur-GmbH Bad Reichenhall.
Ein vielversprechendes Konzertjahr 2020 erwartet Sie!

Busplan

Die Stadtwerke geben "GAS"

An Wochenende und Feiertagen kann ab sofort kostenlos mit den Bad Reichenhaller Stadtbussen gefahren werden. 

Flagge De
  • Flagge De
  • Flagge En
Menü

Die Zwieselalm und das Kaiser-Wilhelm-Haus

Berghütte oberhalb Bad Reichenhalls

Wanderwege gibt es in und um Bad Reichenhall zu Hauf. Wer zur Zwieselalm aufsteigt, dem liegt die Stadt in schönster Pracht zu Füßen. Hier herrschen Ruhe, Weitblick und ein Wirtspaar, das sein halbes Leben auf der Alm verbracht hat.
 
In gleichmäßigen Serpentinen zieht sich der Weg durch den dichten Bergwald. Selbst an heißen Sonnentagen spenden die alten Fichten und Buchen gnädig Schatten. Wo sich das Blattwerk lichtet, erhascht der Wanderer einen Blick auf die Bergkette gen Süden. Watzmann, Hochkalter, Steinberge. Wenn er später von einer kleinen Lichtung aus endlich das Kaiser-Wilhelm Haus erspäht, ist er fast da: auf der Zwieselalm auf 1.386 Meter Höhe. Bis weit ins Österreichische reicht hier die Sicht.

Sehnsuchts-Ort Zwieselalm

Seit 1965 ist die Zwieselalm im Besitz der Potschachers. Früher Grazi und heute Andreas Potschacher, mit seiner Familie.

Jetzt, am späten Nachmittag sind die meisten Wanderer schon wieder auf dem Rückweg. Zeit zum Durchschnaufen, Zeit für eine Jause vor der Hütte, gemeinsam mit der Hüttencrew. Andreas ist da sowie Martina und ihr Mann Jürgen, die beiden Burschen Simon und Michael und Aushilfe Uwe. Alle packen an, wenn sie gebraucht werden, ob in der Küche oder ums Haus rum. Zu tun gibt es auf einer Alm immer etwas. Es geht familiär zu, die Gruppe genießt die Abgeschiedenheit. 

Kaiserlicher Ort

Erste Aufzeichnungen der Zwieselalm stammen von 1864, seit etwa 1900 befindet sie sich in Familienbesitz der Potschachers. Den Strom liefert eine Photovoltaikanlage, das Wasser kommt aus der eigenen Quelle. Gekocht wird auf einem alten Holzofen in der urgemütlichen Küche. Auf dem Feuer stehen große Töpfe. Ein bunter Wasserkessel blubbert vor sich hin. Zu Beginn der Saison fliegt ein Hubschrauber alles Nötige für den Almsommer hinauf, dann versorgen die Maultieren der Tragtierkompanie Bad Reichenhall die Alm wöchentlich mit Lebensmitteln. Und was zwischendrin benötigt wird, tragen Freunde rauf. Die Hütte mit ihren niedrigen Türen, den schiefen Wänden und den grünen Fensterläden steht unter Denkmalschutz, genauso wie das benachbarte Kaiser-Wilhelm-Haus. Es wurde nach 1900 errichtet, zur Erinnerung an den Prinzen Wilhelm und späteren Deutschen Kaiser. Der weilte damals zur Kur in Reichenhall und ließ sich in einer Sänfte auf den Zwiesel tragen. Rund 60 Schlafplätze stünden in dem Gebäude zur Verfügung. Derzeit wird es aber nur als Lager genutzt.

 

Trotz kalendarischem Sommer ist es vor der Hütte kühl geworden. Wie eine kleine Spielzeug-Stadt schaut Bad Reichenhall von hier oben aus. Man kann die Alte Saline ausmachen und das Dach des Münsters St. Zeno. Die Hüttenhelfer haben sich in die eingeheizte, holzvertäfelte Gaststube zurückgezogen. 

Ausfugsziel mit Traumpanorama

Die Zwieselalm ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste und Einheimische aus Bad Reichenhall, während Weitwanderer hier einen bedeutenden Stützpunkt auf dem hier vorbei führenden Maximiliansweg, den Königssee-Bodensee-Weitwanderweg, finden. Seit 1965 ist die Zwieselalm in Familienbesitz. Mittlerweile hat Sohn Andreas das Ruder übernommen.

Bike & Hike zur Zwieselalm

Der Aufstieg zur Zwieselalm kann auch als kombinierte Bike & Hike-Tour erfolgen. Egal wie und auf welchem Weg man zu Zwieselalm aufsteigt: Der großartige Ausblick von hier oben über die Alpenstadt Bad Reichenhall bis hin zu den Berchtesgadener Bergen mit dem dominierenden Watzmann ist für alle ein fantastisches Erlebnis.

Zustiege zur Zwieselalm

  • Von Jochberg bei Schneizlreuth (840 m, Parkplatz) über den Hüttenweg, leicht, Gehzeit: 1,5 Stunden
  • Von Karlstein bei Bad Reichenhall (680 m, Parkplatz) über den Zwieselweg, leicht, Gehzeit: 2,5 Stunden
  • Von der Padinger Alm bei Bad Reichenhall (670 m, Parkplatz) über Bartlmahd, leicht, Gehzeit: 3 Stunden
  • Von Einsiedl (Inzell) bei Inzell (740 m, Parkplatz) über die Kohleralm und den Höhenweg, leicht, Gehzeit: 2,5 Stunden

Die verschiedenen Auf- und Abstiege zur Zwieselalm lassen sich natürlich auch zu einer Rundtour kombinieren.

Gipfeltouren am Zwiesel

  • Zennokopf (1.756 m) über Südflanke, leicht, Gehzeit: 1 Stunde
  • Zwiesel (1.782 m) über Südflanke, leicht, Gehzeit: 1,25 Stunden
  • Gamsknogel (1.752 m) über den Zwiesel, mittel, Gehzeit: 2 Stunden
  • Hochstaufen (1.772 m) über Bartlmahd, mittel, Gehzeit: 2 Stunden

Wirt

Familie Potschacher

Die Zwieselalm und das Kaiser-Wilhelm-Haus

Im Hochstaufen-Massiv
Tel.: +49-8651-3107

Höhe

1386 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Listseestraße, 83435 Bad Reichenhall

Anfahrt

Parkplatz in Karlstein:
83435 Bad Reichenhall

Parkplatz Padinger Alm:
Nonn 79
83435 Bad Reichenhall

Parkplatz Jochberg:
Jochberg 72
83458 Schneizlreuth

Öffnungszeiten

Saisonbeginn 2019: 7. Juni!

Bei guter Witterung von 10-17 Uhr, Montag Ruhetag (ausgenommen Feiertage)

 

Weitere Infos und Links

Geschichten und Wanderungen rund um die Zwieselalm in unserem Blog