Deutsch
Menü

Die Marzoller Au

Deutschlands südlichster, noch erhaltener Auwaldrest

Im Norden der Alpenstadt Bad Reichenhall liegt ein echtes Juwel: Die Marzoller Au, Deutschlands südlichster, noch erhaltener Auwaldrest mit Tieflandcharakter. Als Refugium für bedrohte Auwaldarten stellt die Marzoller Au eine wichtige ökologische Stufe zwischen den Auen des Voralpenlandes und den Lebensräumen der Alpen dar. Aufgrund dieser Einzigartigkeit wurde das Kleinod zum NATURA 2000 beziehungsweise FFH (Flora-Fauna Habitat) Schutzgebiet erklärt. Außerdem dient die Marzoller Au Gästen und Bürgern der Alpenstadt als Naherholungsgebiet. Der 2010 eröffnete Naturerlebnispfad klärt die Besucher über die Bedeutung und die Besonderheiten des Auwaldes auf.

Die Saalachauen zwischen Begradigung und Renaturierung

Im 19. Jahrhundert wurde die Saalach, wie viele andere Flüsse, begradigt. Die damit einhergehende Erhöhung der Abflussgeschwindigkeit bewirkte einen vermehrten Abtransport von Gestein aus der Gewässersohle. Damit trat eine allmähliche Vertiefung des Flussbettes ein. Die Saalachauen wurden immer seltener überschwemmt und die für den Auwald typische Lebensräume, die von Überschwemmungen und schwankenden Grundwasserpegeln geprägt sind, traten mehr und mehr zurück. In den 1980er Jahren wurde das Problem erkannt und man began mit der Renaturierung der Deutschen Seite der Saalachau. Da eine Rückführung der Saalach in eine natürliche Gewässerführung nicht mehr möglich war, wurden zufließende Bäche in dem Gebiet angestaut und in den Auwald geleitet. Dadurch gelang es zwar nicht, die natürliche Überflutungsdynamik der jahreszeitlichen Pegelschwankungen wieder herzustellen, jedoch wurde der Grundwasserspiegel angehoben und eine Vielzahl ganzjähriger Feuchtbiotope geschaffen. Durch diese Maßnahme konnte sich wieder ein naturnaher Auwald bilden. Zusätzlich wurden standortfremde Baumarten, wie Fichte und Hybrid-Pappel entnommen.

Naherholungsgebiet im Norden der Alpenstadt

Heute ist die Marzoller Au ein beliebtes Naherholungsgebiet der Stadt Bad Reichenhall, und von etlichen Spazier- und Wanderwegen sowie vom Saalachtal-Radweg erschlossen. Besonders hervorzuheben ist der Marzoller Au Naturweg, der von der Staufenbrücke an der Saalach entlang ins Herz des Auwalds führt. Dabei sorgen die 3 interaktiven Naturerlebnisstationen

  • Totholz lebt
  • Nasse Füße
  • Hier piept’s

für einen spannenden Familienausflug!

Die Marzoller Au

Marzoller Au, 83435 Bad Reichenhall

Höhe

450 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Rainthalstraße, 83435 Bad Reichenhall

Anfahrt

  • Stadtbus Linie 1  Haltestelle Weißbach/Obermühle oder Schwarzbach/Endhaltestelle
  • Parken: In Schwarzbach, Ecke Rainthalstraße/An der Schanz

Auszeichnungen

Gastgebersuche

Gastgebersuche