Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten oder zur Buchung?
Wir beraten Sie gerne täglich bis 20 Uhr!

Tel.: +49 8651 71511-0

Fleisch
Veröffentlicht am 28.04.2021
von Sophie

Saftiger Rehrücken mit Salat

 

Ich muss zugeben, bei mir kommt relativ wenig Fleisch auf den Teller. Aber wenn, dann sollte es ein wirklich Gutes sein! Und da muss ich auch gar nicht lange überlegen wo ich mein Fleisch kaufe, denn die Wildboutique in Berchtesgaden hat genau das was ich mag :). 

Letzte Woche habe ich mir mal wieder einen schönen Rehrücken ausgesucht. Wie er zubereitet wird, zeige ich euch jetzt.

Habt ihr schon mal Gamsrücken probiert? Der schmeckt auch super!

Ihr braucht dazu:

2 Personen I 20 Minuten I Rezept drucken

2 Stück Rehrücken
1 Knoblauchzehe
Bunter Salat eurer Wahl
Salz, Pfeffer
Essig, Öl
Zitrone

Und so wird’s gemacht:

Am besten kümmert ihr euch zuerst um den Salat. Der wird gewaschen und auch schon direkt angemacht. Ich verwende ganz gerne regionale Essige und Öle, die hat mir meine Schwiegermama mal geschenkt und die schmecken wirklich super. Ein wenig Salz und Pfeffer, bisschen Zitronensaft und schon habt ihr ein wunderbares Dressing.

Ihr könnt aber auch einfach ein Dressing eurer Wahl machen, das ist ganz euch überlassen.

Nun ist das Fleisch an der Reihe. Das wird in einer Pfanne mit Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf angebraten. Ich gebe ganz gerne noch eine geschälte Knoblauchzehe mit in die Pfanne, dann wird’s ein bisschen würziger. Achtet aber darauf, dass es nicht zu lange in der Pfanne ist, sonst wird es am Ende zu trocken und könnte anbrennen.

Jetzt kommt das Fleisch mit Pfanne in den vorgeheizten Backofen, damit es noch einmal ordentlich durchziehen kann. Etwa 10 Minuten bei 150 °C (Ober-& Unterhitze)

Und schon ist alles servierbereit! Nur noch mit grobem Salz und Pfeffer würzen, dann war’s das auch schon.

Mein Tipp: Pfeffer ist nicht gleich Pfeffer! Schaut euch doch mal im Supermarkt oder im Feinkostladen um. Es gibt unzählige Arten und Geschmacksrichtungen. Feine, milde, scharfe oder würzige Pfeffer. Lasst euch auch gerne mal beraten. Der richtige Pfeffer kann euer Gericht zu etwas ganz Besonderem machen!

Lasst es euch schmecken! 

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.