Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten oder zur Buchung?
Wir beraten Sie gerne täglich bis 20 Uhr!

Tel.: +49 8651 71511-0

Veröffentlicht am 05.03.2021
von Sophie

Selbstgemachte Käsespätzle

 

Es scheint, als würde der Frühling doch noch nicht ganz einziehen, ein paar kalte Tage stehen uns bevor. Die perfekte Gelegenheit für mich, ein richtiges Winteressen zu machen. Kääääsespätzle, wie ich sie liebe: Selbstgemachte Spätzle, frische Röstzwiebel und regionale Produkte. MehlEier, Käse und Gemüse stammen aus dem Berchtesgadener Land.

Das braucht ihr

4 Portionen | 45 Minuten | Rezept drucken

500 g Mehl 
5  Eier (Gr. M) 
250 g Bergkäse (Stück) 
250 g Emmentaler 
1 Bund Schnittlauch 
4  Zwiebeln
2 EL Butterschmalz 
zum Würzen Salz, Edelsüßpaprika, Pfeffer 

So wird’s gemacht

Als erstes schneide ich die Zwiebel in Ringe und lege sie großzügig in Mehl ein. So werden sie später noch knuspriger. Außerdem wird der Schnittlauch fein geschnitten und der Käse grob gerieben. Wenn alles vorbereitet ist geht’s eigentlich ganz schnell.

 

Für die Spätzle mische ich das Mehl mit einem Teelöffel Salz in einer großen Schüssel. Gebe nun die Eier mit circa 200 ml Wasser dazu und rühre, bis der Teig blasen wirft. Dieser soll zäh vom Löffel fließen, wenn er zu trocken wirkt, fügt einfach noch etwas Wasser hinzu.

 

Nun stelle ich einen mittelgroßen Topf mit Wasser auf, salze es leicht und bringe das Wasser zum kochen. Parallel bereite ich eine Pfanne mit Butterschmalz vor, in der ich jetzt die Zwiebeln langsam braun werden lasse.

 

Aber jetzt zu den Spätzle: Ich habe eine typische Spätzlereibe. Der Teig wird damit portionsweise zu kleinen Knöpflein ins kochende Wasser gerieben. 2 – 3 Minuten köcheln lassen, und die fertigen Spätzle mit einem Schaumlöffel abheben und in einer Schüssel zur Seite stellen. Den Vorgang wiederhole ich solange, bis der Teig aufgebraucht ist.

 

Vergesst eure Zwiebeln nicht: Wenn sie goldbraun sind, lasse ich sie auf Küchencrep etwas abtropfen.

 

Grand Finale: Ich gebe alle Spätzle nun in meine größte Pfanne und rühre Vorsichtig den gesamten Käse unter bis er geschmolzen ist. Würze mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika nach. Garniert wird mit den Röstzwiebeln und etwas Schnittlauch.


So eine Schlemmerei, lasst es euch schmecken

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.