• Icon Schnellsuche
    Urlaub buchen

    Gastgebersuche

  • Icon ShopShop
  • Ic Webcam 1Webcam
  • Icon WetterWetter
Aktuelles
Hoch hinaus

Ausflugs-Ticker

Tagesaktuelle Live-Informationen von unseren Ausflugszielen für unsere Tages- und Übernachtungsgäste

Flagge De
  • Flagge De
  • Flagge En
Menü

Skybar Schlafende Hexe

Grandiose Aussicht über den Dächern Bad Reichenhalls

Die Sage der "Schlafenden Hexe" und natürlich der beeindruckende Blick auf den Reichenhaller Berg hat die neue Skybar im Hotel Bayern Vital inspiriert. Hier nimmt man gerne Platz um den herrlichen Ausblick auf die Bad Reichenhaller Gipfel zu genießen! 

Die neue Rooftop-Bar lädt ein bis zum Sonnenuntergang zu bleiben und das Farbenspiel auf den Gipfeln bei einem erfrischenden Getränk zu beobachten. Ein herrliches Erlebnis an lauen Sommernächten auf der Dachterrasse. Wenn es wieder kühl wird lädt prasselndes Kaminfeuer zu kuscheligen Abenden im Innenbereich der Lounge ein. 

 

Für leibliches Wohl ist bestens gesorgt

Neben einer ausführlichen Getränkekarte, bei der mit Sicherheit keine Wünsche offen bleiben, gibt es auch einige kleine Snacks für zwischendurch. 

Die Sage der Schlafenden Hexe

Die Sage erzählt von einer Hexe vor mehr als tausend Jahren, die sich in die Einsamkeit der Gebirgswelt im Lattengebirge zurückgezogen hatte, weil sie die Menschen und vor allem die Christen und ihre Missionare nicht leiden konnte. Oft trat sie den Gläubigen, die betend über den Hallthurmpass zum Grab des heiligen Zeno heraufkamen, als freundliche Wirtin entgegen. Doch das angebotene Getränk hatte sie vergiftet und so viele unschuldige Menschen ums Leben gebracht. Manchmal versteckte sie sich auch an einer Stelle des Weges, wo die Felsen ganz steil abfallen und rollte Steine auf die Wanderer herab. „Wieder einer weniger“, freute sich die Hexe jedes Mal, wenn es ihr gelungen war, einen Christen zu töten. So wollte die böse Hexe den Einzug des Christentums in das Berchtesgadener Land verhindern. Als der Gottesmann Martinus auch den Weg über den Hallthurm nahm, um den Menschen im Berchtesgadener Land zu predigen, wälzte die Hexe einen schweren Felsbrocken herab. Durch das donnernde Geräusch gewarnt konnte er zur Seite springen und sich in Sicherheit bringen. Die Hexe brachte erneut einen Steinblock ins Rollen. Da hielt Martinus ihr ein großes Kreuz, das er um den Hals hängen hatte, entgegen. Wie die Sage weiter berichtet, lief im gleichen Augenblick ein Zittern durch das Gebirge und es ertönte ein fürchterliches Grollen wie tausend Donner zusammen. Mit unwiderstehlicher Gewalt wurde die Hexe zu Boden geschleudert und in Stein verwandelt. Martinus aber konnte ungefährdet weiterziehen. Noch heute sieht derjenige, der die Straße von Reichenhall über Hallthurm nach Berchtesgaden fährt, die versteinerte Hexe mit grausig nach oben gestrecktem Kinn oben auf den Berggipfeln des Predigtstuhls und des Hochschlegels liegen.

Skybar Schlafende Hexe

Luitpoldstr. 8, 83435 Bad Reichenhall
Tel.: +49 8651 7060

Ausgangspunkt / Parkplatz

Luitpoldstr. 8, 83435 Bad Reichenhall
Skybar Schlafende Hexe 5

Öffnungszeiten

täglich von 15:00 - 01:00 Uhr

Kontakt für weitere Informationen

Luitpoldstr. 8, 83435 Bad Reichenhall

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.